Bali Vibes für zu Hause: Der Bali-Detox-Juice

Supergesund und vor allem köstlich: Heute möchte ich ein Rezept für einen Detox-Juice mit Euch teilen, den ich bei meiner Reise nach Bali kennen und lieben gelernt habe.

Bali Love

Gefühlt ist es schon viel zu lange ist es her, dass ich auf Bali war. Noch oft denke ich an meine Zeit im Frühjahr diesen Jahres auf der wunderbaren Insel zurück und bin sicher, dass es nicht mein letzter Besuch dort war. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere von Euch noch an die Bilder auf unserem Instagram-Feed @curantus.de und bei Facebook, die auf Bali entstanden sind.

Da kam mir diese Idee:

Warum nicht ein kleines bisschen Bali-Vibes nach Hause holen und mit Euch teilen? 

Während meines Besuchs in Ubud begannen meine Tage immer mit einer Runde Yoga unter freiem Himmel. Meistens meldete sich spätestens danach der Hunger. Als Auftakt jedes Frühstücks gab es dann diesen leckeren Detox-Juice.

Der Bali-Detox-Juice

Über die Zutaten

Die Zutaten-Liste liest sich wie das Who-is-who der Superfoods:

  • Frischer Kurkuma: Die Hauptzutat, die dem Saft auch seine wunderschön kräftige Farbe schenkt, ist das Superfood Kurkuma. Für seine entzündungshemmende und vor Infektionen schützende Wirkung bekannt, enthält Kurkuma auch eine besonders hohe Konzentration des Farbstoffs Kurkumin. Kurkumin ist ein hochwirksames Antioxidans, das neben vielen anderen positiven Wirkungen insbesondere die Gallenbildung und den Gallenausstoß und so die Fettverdauung insgesamt ankurbelt. Kurkuma wirkt außerdem verdauungsfördernd.
  • Frischer Ingwer: Der frische Ingwer im Detox-Juice wirkt durch seine leichte Schärfe wärmend und ist ebenfalls für seine entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt.
  • Kokoswasser: Kokoswasser versorgt den Körper nicht nur mit Flüssigkeit sondern auch wertvollen Elektrolyten. Die im Kokswasser enthaltenen Zucker sind außerdem vom Körper gut verwertbar und geben schnell Energie.
  • Limetten- oder Zitronensaft: Neben dem hohen Anteil an Vitamin C (vor allem in der Zitrone), enthalten beide Früchte Zitronensäure, die das Verdauungssystem anregt, den Darm reinigt und die Leberfunktion verbessert, indem sie die Enzyme dort stärkt. Ebenfalls eine tolle Detox-Frucht!

Das brauchst Du für ein großes Glas Bali-Detox-Juice:

  • 250 ml Kokosnuss-Wasser: Bio und in Rohkostqualität wäre natürlich super, ist aber sehr schwer zu bekommen. Wir haben uns hier für eine pasteurisierte Variante in Bio-Qualität entschieden, die ohne zusätzliche Inhaltsstoffe auskommt. Auf letzteres solltest du idealerweise achten.
  • Ein ca. 5 cm langes Stück frischen Kurkuma (geschält)
  • Ein ca. 2,5 cm langes Stück frischen Ingwer (geschält)
  • Den Saft einer kleinen Bio-Limette oder Zitrone
  • Zum Süßen: Wir haben etwa 15g Kokosblütenzucker verwendet. Hier könnt ihr z.B. auch (rohen) Honig nutzen, wenn ihr nicht unbedingt Wert darauf legt, dass der Juice vegan ist oder aber Agaven-Dicksaft.
  • Ergänzt man eine Prise Pfeffer, wird die Bioverfügbarkeit von dem im Kurkuma enthaltenen Kurkumin übrigens noch um ein Vielfaches erhöht.

So einfach geht’s: Der Bali-Detox Juice ist im Nu fertig, auch ohne Entsafter!

Los geht’s: Kokswasser, Kurkuma und Ingwer im Blender auf höchster Stufe mixen. Will man eine besonders feine Konsistenz, kann man den Saft noch durch ein sehr feines Sieb oder Nussmilchtuch passieren. Danach den Saft der Limette oder Zitrone, das Süßungsmittel der Wahl nach Belieben und ggf. eine Prise Pfeffer hinzufügen und noch einmal kräftig mixen. Fertig!

Viel Spaß beim Nachmachen!

P.S.: Am besten schmeckt mir der Detox-Juice übrigens leicht gekühlt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *