Sonnenschutz mit Naturkosmetik

Nachdem der heutige Tag in Münster mit grauem Himmel und vielen Wolken begonnen hat, zeigt sich jetzt passender Weise wieder die Sonne, während ich diesen Blogpost über Sonnenschutz mit Naturkosmetik schreibe. Nicht nur auf Grund des tollen Wetters der vergangenen Tage sondern weil mit den Osterferien auch die Urlaubszeit beginnt, erhalten wir gerade viele Fragen zu Sonnencreme, Lichtschutzfaktor und Co.. Unsere Antworten und Top-Tipps rund um das Thema Sonnenschutz haben wir hier für Euch zusammengestellt:

1. Regelmäßig gesunden Sonnengenuss ohne Lichtschutzfaktor

Ja, richtig gelesen, ohne Lichschutzfaktor! Denn das ist die Voraussetzung dafür, dass die Sonne die körpereigene Vitamin D Produktion stimulieren kann, die wiederum essentiell für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden ist.

Hier in Europa wird allgemein empfohlen, abhängig von der Jahreszeit und dem individuellen Hauttyp täglich mindestens 10 – 15 Minuten in der Sonne zu verbringen. Also gerne die Ärmel hochkrempeln und die Arbeitspausen an der frischen Luft genießen! Melanie, Founder & CEO CURANTUS.de

 

2. Ausreichend Schutz bei längeren Sonnenbädern

Bei intensiver Sonneneinstrahlung oder wenn Ihr Euch länger in der Sonne aufhalten möchtet, solltet Ihr natürlich immer einen entsprechenden Sonnenschutz auftragen und stets darauf achten, dass die Haut optimal vor Sonnenbrand geschützt ist.

Wir empfehlen:

  • Die Sonnencreme 15 Minuten vor dem Sonnenbad auftragen,
  • nach dem Schwimmen, Sport, spätestens aber nach zwei Stunden den Sonnenschutz erneuern
  • und die Zeit in der Sonne immer auf ein verantwortungsvolles Maß begrenzen.

3. Hochwertige Naturkosmetik-Sonnencremes ohne lästige weiße Rückstände

Es gibt sie nicht oft, aber wir haben definitiv ein paar tolle Marken und Naturkosmetik-Sonnencremes für Euch aufgespürt und ausführlich getestet: Chemikalienfreie Sonnencremes, die die Haut mit einem Lichtschutz bis SPF 50 schützen, ohne den bekannten weißen Film auf der Haut zu hinterlassen. Die Voraussetzung dafür: Das als natürlicher Sonnenschutz häufig eingesetzte Zink- (und ggf. Titanoxid) muss mikronisiert sein.

Auf solche hochwertige Varianten zu setzen lohnt sich übrigens gleich doppelt. Denn sie enthalten zusätzlich intensiv pflegende und feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe und sind reich an schützenden und regenerierenden Antioxidantien.

4. Abduschen von Sonnenpflege- & After Sun Produkten

Sonnenpflegeprodukte sollte man am Abend nach dem Sonnenbad, pflegende After Sun-Produkte spätestens am nächsten Morgen abduschen. Bleiben die Rückstände zu lange auf der Haut, riskiert ihr eine Mallorca-Akne.

Hier geht es zu den Sonnenpflegeprodukten im CURANTUS Naturkosmetik Online-Shop.

Ihr habt noch weitere Fragen rund um das Thema Sonnenschutz mit Naturkosmetik? Dann schreibt sie in die Kommentare. Wir greifen sie gerne bei einem der folgenden Blogposts auf.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *